gesichterparty.de - zurück zur Startseite
10.09.15 00:00 Uhr Highlights - Aufgeklärt

Gesundheitstipps für den Herbst – So bleibst du fit

Quelle: Bildrechte: Flickr MY MORNING JUMP whologwhy CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten
Das kalte Herbstwetter kommt und damit kürzere Tage, Müdigkeit und Erkältungen. Aber muss das sein? Wie kann man dem Herbstblues mit Husten, Schnupfen und beginnender Wintermüdigkeit entgehen?

Gesundheitstipps für den Herbst – So bleibst du fit

Das kalte Herbstwetter kommt und damit kürzere Tage, Müdigkeit und Erkältungen. Aber muss das sein? Wie kann man dem Herbstblues mit Husten, Schnupfen und beginnender Wintermüdigkeit entgehen? Es stimmt: Kälte und Dunkelheit sorgen für gedrückte Stimmung, stressen den Körper und machen ihn anfällig für Krankheiten. Wer sich jedoch viel bewegt, gesund isst und öfter eine Wellness- oder Ruhephase einlegt, steigert seine Chancen deutlich, gut gelaunt und gesund durch den Winter zu kommen.

Sport macht stark

Auch wenn es draußen ungemütlich ist: Geht raus in die Natur, denn Bewegung im Freien beugt Erkältungen vor. Draußen tankt ihr Sonnenlicht und damit Vitamin D. Das Vitamin bildet sich durch Sonnenstrahlen in der Haut und ist für Muskeln, Immunsystem und Kreislauf wichtig. Die kühlen Temperaturen eignen sich vor allem für Ausdauersport. Wenn ihr zum Beispiel joggen geht, bekommt ihr den Kopf frei und baut Stress ab. Das ist wissenschaftlich erwiesen. Zusätzlich schüttet ihr dabei eine Menge Serotonin aus, das nicht umsonst als Glückshormon bezeichnet wird. Wenn ihr draußen unterwegs seid, achtet auf jeden Fall auf die richtigen Schuhe. Wer Laufschuhe wie zum Beispiel diese hier trägt, ist dynamisch, blasenfrei und zudem ziemlich stylish unterwegs. Nike Free und Sneakers, vor allem in schrillen Farben, liegen auch in diesem Herbst wieder voll im Trend.

Leute treffen und gesund essen

Wer viel Serotonin produziert, ist besser gelaunt. Und was macht glücklicher als der Kontakt zu guten Freunden? Bevor ihr euch jedoch ins Partygetümmel stürzt, denkt daran: Vor allem im Herbst und Winter stresst Alkohol das Immunsystem zusätzlich. Wer weniger trinkt und auch weniger raucht, kommt gesünder durch die kalte Jahreszeit. Auch beim Essen heißt es: Auf den Körper achten. Wenn ihr möglichst jeden Tag Obst und Gemüse sowie zusätzlich Nüsse und frischen Fisch esst, erhält euer Körper alle wichtigen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, die er braucht, um fit und gesund zu bleiben. Regionale Obst- und Gemüsesorten haben übrigens eine bessere Qualität, da ihre Liefer- und Lagerzeit kürzer ist als bei Lebensmitteln, die aus dem Ausland importiert werden. Auch solltet ihr wenigstens 1,5 bis 2 Liter am Tag trinken. Das spült Bakterien weg und hält die Bronchien feucht.

Schlafen und Ruhepausen genießen

Ihr habt das Bedürfnis, mehr zu schlafen? Dann solltet ihr eurem Gefühl vertrauen, denn im Herbst benötigt der Körper tatsächlich etwas mehr Schlaf. Das liegt daran, dass Temperaturwechsel und dunklere Tage den Körper stressen. Um fit zu bleiben, solltet ihr euch öfter eine kurze Pause gönnen. Dazu einfach aufs Sofa oder Bett lümmeln, gute Musik auf die Ohren packen und den Augenblick genießen. Auch ein entspannendes Bad oder eine erfrischende Dusche helfen. Bildrechte: Flickr MY MORNING JUMP whologwhy CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten



Redakteur:   Richard Werner
Foto:  Bildrechte: Flickr MY MORNING JUMP whologwhy CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten
Zum Bewerten bitte einloggen!


DISKUTIERE MIT!

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du Dich einloggen.


Kommentare
Zu diesem Artikel hat noch niemand einen Kommentar geschrieben.
Zufallsbild :-)
1726503