gesichterparty.de - zurück zur Startseite
11.08.15 00:00 Uhr Lifestyle - Lovestyle

So wird geflirtet

Typisch Mann, typisch Frau:

Quelle: pixabay.com
Versucht man beim Flirten gezielt, eine Taktik zu verfolgen, kann es leicht zu Missverständnissen kommen. Denn nicht immer kann das Gegenüber die Flirtsignale auch richtig deuten. Das passiert vor allem bei der beliebten Taktik, sich rarzumachen, um interessanter zu wirken.

Typisch Mann, typisch Frau: So wird geflirtet

Ob auf Partys, beim Einkaufen oder im Freibad: Überall wird geflirtet und jeder Mensch hat seine ganz persönliche Flirttechnik. Ob man in die Offensive geht, sich rarmacht oder gerne Spielchen spielt, ist dabei jedem frei überlassen. Jeder flirtet nach seinen eigenen Regeln, doch nicht immer kommt die Masche auch an. Dabei unterscheiden sich Männer und Frauen in vielen Punkten.

Männer müssen Initiative zeigen
Trotz Emanzipation wünschen sich viele Frauen beim Flirten eine traditionelle Rollenverteilung. Das hat eine Umfrage von Elite Partner unter über 6.000 deutschen Singles ergeben. Demnach wünschten sich über 50 Prozent der befragten Frauen zwischen 18 und 29 Jahren, dass der Mann den ersten Schritt wagt. Mit dem Alter lässt diese Einstellung etwas nach. Bei den befragten Frauen zwischen 20 und 44 erwartete nur noch jede Dritte die Initiative des Mannes, bei den über 55-Jährigen lediglich 17 Prozent. Das heißt für die Männer: mutiger werden! Bisher traut sich nur jeder Dritte, tatsächlich eine Frau aktiv anzusprechen, wenn sie ihm gut gefällt. Dabei hilft es manchmal einfach, auf die Körpersprache der Damen zu achte. Im Magazin von Questico können flirtwillige Männer lernen, was sie alles aus den geheimen Codes der weiblichen Körpersprache herauslesen können.

Missverständnisse vermeiden
Versucht man beim Flirten gezielt, eine Taktik zu verfolgen, kann es leicht zu Missverständnissen kommen. Denn nicht immer kann das Gegenüber die Flirtsignale auch richtig deuten. Das passiert vor allem bei der beliebten Taktik, sich rarzumachen, um interessanter zu wirken. 25 Prozent der 18- bis 29-Jährigen Frauen gaben in der Umfrage an, gerne nach diesen Regeln zu flirten. Dass das nicht immer funktionieren kann, zeigen die Aussagen der Männer: Nur 12 Prozent der Männer gaben an, dass sie es mögen, wenn Frauen sich so verhalten. Klare Flirtsignale wünschen sich hingegen 37 Prozent der Befragten. Dabei ist das richtige Maß wichtig: Geht man zu forsch an die Sache heran, ist die Damenwelt schnell verschreckt und jede fünfte Frau fühlt sich unwohl. Die Flirtsprache von Mann und Frau unterscheidet sich deutlich. Während Frauen oftmals nicht eindeutige und sogar widersprüchliche Signale senden, gehen Männer lieber den direkten und zielorientierten Weg. Dabei sollten beide Geschlechter einen Schritt nach vorne gehen, um sich in der Mitte zu treffen. Wenn Frauen eindeutige Signale senden und Männer ihr Tempo etwas drosseln, steht dem Sommerflirt nichts mehr im Weg. Bildrechte: Flickr Beautiful young couple relaxing on couch Richard foster CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten



Redakteur:   Richard Werner
Foto:  pixabay.com
Zum Bewerten bitte einloggen!


DISKUTIERE MIT!

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du Dich einloggen.


Kommentare
Zu diesem Artikel hat noch niemand einen Kommentar geschrieben.
Zufallsbild :-)
1724620