gesichterparty.de - zurück zur Startseite
21.05.14 00:00 Uhr Highlights - Promotion

Die Revolution des Party Deck!

BigCityBeats WORLD CLUB DOME

Infra-Subbässe beschallen das Party Deck auf eigens eingebauten Dancefloors

Gute vier Wochen vor dem Großereignis des BigCityBeats WORLD CLUB DOME geben die Veranstalter revolutionäre Neuheiten für das neue Party Deck bekannt. Nachdem im Vergleich zum Vorjahr die massive Aufstockung des Soundsystems im Infield dafür sorgen wird, dass jeder einzelne Grashalm in der Commerzbank-Arena vibrieren wird, wird es jetzt auch auf dem Party Deck krachen.

DIE REVOLUTION: BigCityBeats baut in die Terrassen des Party Decks einzelne Dancing-Areas! Ganze Stuhlblöcke werden ausgebaut bzw. überbaut, um den Besuchern das ultimative Partyfeeling zu schenken – und zwar direkt an das Infield angrenzend.

Fotostory
BigCityBeats WORLD CLUB DOME

DER SOUND: Das Party Deck wird mit dem neuen Meyer Sound LEO System ausgestattet – mit rund 1 Million Watt dem aktuell wohl leistungsstärksten Soundsystem auf dem Planeten – sowie einer Anzahl an zusätzlichen speziellen Infra-Subbässen, die auch bei Erdbebensimulationen eingesetzt werden. Somit bietet sich auf dem Party Deck die Möglichkeit mit den Stars auf Augenhöhe abzufeiern und ein Sounderlebnis zu erhalten, als würde man mitten vor der Bühne stehen!

Die direkten Ausgänge vom Party Deck zum Club Music Circle mit 8 Clubs, den dazu gehörigen Bars und das Festivalgelände mit dem Drum&Bass Zelt sowie der Open Air Area lassen einen zwischen den Musikwelten wandern. Somit kann man rein gar nichts verpassen von der ganzen Action auf einer halben Million Quadratmetern Partyfläche.

Ausgelassen zu den Topstars um David Guetta, Tiësto, Hardwell, Steve Aoki, Dimitri Vegas & Like Mike, Alesso, Dada Life, Martin Garrix, Showtek, Krewella und den Pet Shop Boys tanzen –den Club Music Circle mit Sascha Braemer, Tube & Berger erleben – und zwischen Festival und Main Stage so oft hin und her zu wandeln, wie man mag. Mehr geht nicht!

Festival Tickets inklusive dem Party Deck mit den eigenen Dancefloors gibt es für 79,00 Euro (zzgl. VVK).

Wer es noch näher an den Superstars braucht, der kann für 99,00 Euro (zzgl. VVK) in der Side Stage Area abfeiern. Hier steht man in unmittelbarer Nähe zu den Künstlern: seitlich unmittelbar neben Front Stage, dafür aber auf Terrassen erhöht über der Crowd mit unverbautem Blick auf die Bühne. Mittels eines neuen Stagedesign bietet sich hier ein direkter Blick auf die vor einem liegende Bühne. Auch von hier aus ist man direkt am Club Music Circle oder im Außenbereich des Festivalgeländes.



Redakteur:   Steven Trunzler
Zum Bewerten bitte einloggen!

DISKUTIERE MIT!

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du Dich einloggen.


Kommentare
Zu diesem Artikel hat noch niemand einen Kommentar geschrieben.
Zufallsbild :-)
1724741